Berliner Fußball-Legenden

  • Niko Kovac, der Junge aus dem Wedding, gab 1991 sein Profi-Debüt
    Vom Straßenfußballer zum Cheftrainer
  • Kjetil Rekdal, der große Stratege, wäre gern Hertha-Trainer geworden
    Der unerfüllte Traum eines Norwegers
  • Sebastian Bönig blieb Union nach seiner aktiven Karriere treu
    Vom Zaunkönig zum Fußball-Lehrer in spe
  • Andreas „Zecke“ Neuendorf, Liebling der Massen
    „Profi zu sein, ist ein großes Privileg“
  • Der Stern von Sergej Barbarez ging beim 1. FC Union auf
    Im Schlepptau von Trainer Frank Pagelsdorf
  • Michael Preetz, Herthas einziger Bundesliga-Torschützenkönig
    „So dick war die Chance damals doch gar nicht“
  • Torsten Mattuschka wurde beim 1. FC Union zur lebenden Legende
    Ein Freistoß für die Unsterblichkeit
  • Der Brasilianer Alex Alves hielt Hertha BSC drei Jahre lang in Atem
    Ein Treffer für die Geschichtsbücher
  • Karim Benyamina blickt mit Stolz auf seine Zeit bei Union zurück
    „Die beste Zeit beim besten Verein“
  • Pal Dardai ist der „ewige“ Herthaner – Im Sommer kehrt er zurück
    Blau-weißes Blut und ein ungarisches Herz