Mittwoch, 29.10.2014, 09:10 Uhr

FCK Frohnau siegt auch in Rixdorf

Kein Spielabbruch, kein Nichtantritt – so schön kann Kreisliga C sein. Wäre da nicht die Unsitte, dass die Schiedsrichter ihren Online-Spielbericht zu Hause eingeben. Eine Mehrzahl der Unparteiischen verlässt unterdessen den Platz, ohne die Aufwandsentschädigung bis zum Ende ordentlich verdient zu haben. Dabei haben weder BFV noch die Vereine Kosten und Mühen gescheut, ihre Anlagen mit entsprechender EDV-Technik auszustatten. Und die Strafen zahlen die Heimmannschaften.

In der 1. Abteilung konnte der FC Hellas II knapp mit 5:4 bei Union Südost II gewinnen. Der SV Blau Weiss II ließ hingegen in der 2. Abteilung beim 3:3 in Heinersdorf erstmals Punkte liegen. Schöneberg II musste sich ganz schön strecken, um alle drei Zähler gegen die Füchse-Reserve einzufahren. Hinter den drei Aufstiegsrängen lauert Eiche Köpenick II. Die Mannschaft machte mit einem 15:0-Heimsieg gegen Steglitz GB II auf sich aufmerksam.

Dass der FCK Frohnau II nicht nur Punkte am Grünen Tisch gewinnen kann, zeigte sich an diesem Wochenende erneut, als die Reinickendorfer beim Rixdorfer SV II das Spitzenspiel der 3. Abteilung mit 2:0 gewannen. Neuer Dritter ist der SC Schmargendorf nach einem deutlichen 6:1-Sieg gegen Lok Schöneweide. Tabellenführer Fortuna Pankow II gewann bei Süden 09 II mit 3:2. Das Spitzentrio der 4. Abteilung gewann seine Spiele.

Von Kilian Daske

.