12.04.2015

Regionalliga: Berliner AK - TSG Neustrelitz

Gut begonnen – hoch verloren

Der Berliner AK schloss zunächst nahtlos an die zuletzt in Heimspielen gezeigten Leistungen an und besaß in einem gerade vor der Pause überdurchschnittlich guten Spiel die ersten richtig guten Tormöglichkeiten. Nach einem weiten, einstudiert wirkenden Grischok-Freistoß legte Lichte per Kopf auf Yigitoglu ab, der in schönster Wembley-Manier die Lattenunterkante traf (5.). Auch im weiteren auf technisch hohem Niveau hin und her wogenden Geschehen gab es zunächst nur Chancen für den BAK.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 16)

.

Kommentieren