07.03.2018

„FC Richard“ ganz souverän

Final-Vorrunde des 44. Drumbo Cups ist komplett

Siegerehrung: Turnierchefin Monica Rösner überreicht den Spielern der Richard-Grundschule ihre Medaillen. Foto: contrast

Die Final-Vorrunde des 44. Drumbo Cups der Commerzbank ist komplett: Die Fichtelgebirge-Grundschule, Otto-Wels-Grundschule, Richard-Grundschule und Karlsgarten-Schule lösten in der vorigen Woche die letzten Tickets.

Friedrichshain-Kreuzberg

Das nennt man wohl souverän: Die Fichtelgebirge-Grundschule marschierte ungeschlagen durch das Turnier und stand im Modus jeder gegen jeden bereits vor ihrem letzten Spiel als Sieger fest. Angeführt von Buhan Ouman (zweikampfstark) und Efe Busher (emsig) boten die Gelb-Schwarzen den besten Hallenfußball aller sechs Mannschaften und kassierten nur in der Partie gegen die Heinrich-Zille-Grundschule (1:1) einen Gegentreffer.
Hinter der Fichtelgebirge-Grundschule entwickelte sich ein knappes Duell um Platz zwei zwischen der Otto-Wels-Grundschule und der Reinhardswald-Grundschule, die bei Turnierende mit jeweils neun Punkten gleichauf lagen. Letztlich entschied der direkte Vergleich (4:1) zu Gunsten der Otto-Wels-Grundschule.

Neukölln

Nach den ersten Spielen war klar: Der Einzug in die Final-Vorrunde würde nur über die Richard-Grundschule laufen – und so kam es schließlich auch. Ausgeglichen besetzt (herausragend: Ardolind Sfishta und Ahmad Badran) und spielerisch mit Abstand am stärksten, ließ der selbsternannte „FC Richard“ in der Gruppenphase nichts anbrennen (9 Punkte, 12:3 Tore) und bezwang im Halbfinale die Löwenzahn-Grundschule durch Treffer von Badran und Bilal Sleiman mit 2:1. Im Finale gegen die Karlsgarten-Schule, die im anderen Überkreuzvergleich den Neuköllner Vorjahreschampion Hermann-Boddin-Grundschule mit 2:1 (Kaan Acar und Serhat Erdogan trafen) besiegt hatte, hieß es letztlich 2:0 für die Richard-Grundschule. Torschützen: ­Sfishta und Ahmad.

Maximilian Wölfl

Kommentieren

Vermarktung: