07.02.2016

Berliner Pokal: Lichtenberg 47 - Sparta Lichtenberg

Klare Verhältnisse im Derby

Wer im Lichtenberger Pokalderby einen hitzigen Fight auf Biegen und Brechen erwartet hatte, der wurde enttäuscht. Der Oberligist übernahm vor ordentlicher Kulisse sofort das Kommando, ging schnell in Führung und legte durch ein Traumtor von Bandermann gegen in der ersten halben Stunde paralysiert wirkende Gäste nach. Spartas Abwehr schwamm bei den Standards und jedem hohen Ball. Es hätte mit den kopfballstarken Reiniger und Runge noch derber kommen können, aber sie fehlten ebenso wie Loder, Polster und Lichtnow. „Der Sieg war auch in der Höhe verdient“, stellte 47-Coach Uwe Lehmann fest.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 06)

Kommentieren