20.10.2019

Regionalliga: Lichtenberg 47 - Viktoria 89

Lichtenberg 47 mit langem Atem

Foto: Hundt

Es hat sich bestätigt: Acht Tage nach der Pokalniederlage bei der Viktoria (0:3)musste Aufsteiger Lichtenberg in der Neuauflage des Stadtderbys auf die in der Vorwoche verletzt ausgeschiedenen Stammkräfte Jonas Schmidt und Thomas Brechler (saß zumindest auf der Bank) verzichten. Dafür wieder dabei: Kapitän David Hollwitz. Der stand in der Innenverteidigung. Letztlich verdienten sich heimstarke Lichtenberger dank einer starken zweiten Hälfte die Punkteteilung. Viktoria 89 war vor dem Seitenwechsel besser, schlug ein enorm hohes Tempo an und hatte deutlich mehr Ballbesitz. Nur war der Ertrag für die überlegen geführte erste Halbzeit einfach zu gering.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der Fußball-Woche (Ausgabe Nr. 43)

Kommentieren