17.05.2018

WM 2018: Wie kommt Deutschland ins Finale?

Am 14. Juni startet die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Bildquelle: fifg – 717904957 / Shutterstock.com

Mit großer Spannung wurde die vorläufige Kaderbekanntgabe von Bundestrainer Joachim Löw verfolgt. WM-Siegtorschütze Mario Götze sowie Bayern-Torjäger Sandro Wagner fehlen im 27-köpfigen Aufgebot der deutschen Mannschaft. Vier Spieler werden noch vor dem Start der Weltmeisterschaft in Russland gestrichen. Trotz des hervorragenden Kaders wird der Weg ins Finale äußerst schwer. 

WM-Kader benannt – Götze und Wagner fehlen, Neuer dabei

Am Dienstag war es endlich soweit. Bundestrainer Joachim Löw hat seinen 27-köpfigen vorläufigen Kader für die Fußball-Weltmeisterschaft in diesem Jahr in Russland bekanntgegeben. Mit dabei ist Torwart Manuel Neuer, obwohl sein wahrer Fitnesszustand ein Geheimnis bleibt. Seit September letzten Jahres hat Neuer kein Pflichtspiel mehr bestritten.
WM-Siegtorschütze Mario Götze und Bayern-Torjäger Sandro Wagner fehlen hingegen im Aufgebot des Bundestrainers. Götze hatte durch zahlreiche Verletzungen sowie schwankende Leistungen seinen Kredit bei Löw verspielt. Die Nicht-Nominierung von Wagner war jedoch eine echte Überraschung. Mit WM 2018 Sportwetten Tipps können die Fußball-Fans immer auf dem neuesten Stand sein und auch den endgültigen 23-köpfigen WM-Kader der deutschen Nationalmannschaft einsehen, denn vier Spieler werden noch von Bundestrainer Löw aussortiert.

Schwieriger Weg ins Finale

Dennoch ist der Kader nominell stark genug, um auch in diesem Jahr um den Titel mitspielen zu können. Auf dem Weg ins Finale dürfte die Gruppenphase kein Problem darstellen. Auch das Achtelfinale sollte für den Titelverteidiger eine machbare Aufgabe sein, zumindest wenn man davon ausgeht, dass Brasilien und Deutschland ihre Gruppen gewinnen.
Im Viertelfinale kommt dann der erste Knaller. Glaubt man den Favoritenrollen wartet England auf das deutsche Team. Im Halbfinale folgt dann mit Spanien ein echter Brocken. Doch auch die Spanier sind an einem guten Tag schlagbar. Im Finale kommt es dann zum Duell mit Brasilien oder Frankreich. Der Weg ins Finale wird steinig, aber ein erneuter Titelsieg liegt im Bereich des Möglichen. 

Kommentieren

Vermarktung: